· 

Wenn die Mama mal andere machen lässt (Service-Check)


Ein Interview mit Jana Fellenberg und Viktoria Solotar, den Gründerinnen von mama-do.de

Jana (33) und Viktoria (32) lernten sich in Berlin kennen, wo sie Internationales Management studierten. Gemeinsam verschlug es die beiden gebürtigen Russinnen zum Ausslandsstudium nach Dublin, wo sie sich ein Apartment teilten. Heute beraten sie junge Eltern zu allen organisatorischen Fragen rund ums Kinderkriegen und greifen ihnen auch tatkräftig unter die Arme. Wir haben uns mit den zwei unterhalten und nachgefragt, was der Mama.do Service für werdende Mütter tun kann. 



Mit Mama.do Baby Planning bietet ihr werdenden Eltern einen Service, der sie bei der Organisation ihres Alltags während der Schwangerschaft unterstützen soll. Wie seid ihr dazu gekommen?

 

Viktoria:   Die Idee kam während Janas Schwangerschaft auf, da Gespräche mit anderen Schwangeren und Familien zeigten, dass viele über dieselben Probleme klagten: extrem zeitaufwändige Recherchen im Internet, zahlreiche Fehlkäufe, weil man nicht weiß was man wirklich braucht, etc. 

 

Jana:   Meine Idee war, werdende Eltern bei der Planung und Organisation zu unterstützen und ihnen in dieser spannenden Phase mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, so dass sie sich entspannt zurück lehnen und diese kostbare Zeit mit ihrer Familie genießen können.   

Wie genau sieht diese Unterstützung aus?

 

Viktoria:   Wir helfen beispielsweise bei der Suche nach einer kompetenten Hebamme, der passenden Klinik oder stellen eine Auswahl an Kursen für die Zeit vor und nach der Schwangerschaft zusammen. Wir informieren die Eltern über wichtige Deadlines und To Do's, bieten aber auch Personal Shopping oder die Organisation einer Babyshower an...  


"Wir wollen Eltern mit Rat und Tat zur Seite stehen."




"Wir schauen was Eltern wichtig ist und suchen nach passenden Angeboten."


Auf Euren Bildern dekoriert Ihr u.a. ein Kinderzimmer.... Wie kann ich mir das vorstellen? Besucht Ihr die werdenden Eltern Zuhause und streicht die Wand oder gebt Ihr ihnen nur ein paar Deko-Tipps?

 

Jana:   Ja, die Innenraumausstattung gehört zu den von uns angebotenen Leistungen. Dabei haben wir in erster Linie nicht an das Streichen von Wänden gedacht, aber auch hier sind wir sehr flexibel. Und bevor wir eine schwangere Mami selbst das Kinderzimmer streichen lassen, fällt uns sicher eine elegantere Lösung ein. Im Vordergrund steht aber tatsächlich die Dekoration des Zimmers...

 

Viktoria:   Wir schauen uns an, was den Eltern bei der Zimmerausstattung wichtig ist und suchen dann nach entsprechenden Angeboten. So erstellen wir ein Gesamtkonzept, das von der Wandfarbe über die Möbel bis hin zu Bildern und passender Bettwäsche reicht. Auf Wunsch dekorieren wir das Zimmer dann auch selbst, was uns richtig viel Spaß macht.  

 

Jana:   In dem Beispiel auf dem Foto war das Zimmer eine kleine Herausforderung, da es tatsächlich sehr klein und schmal ist. Zusammen mit unserer Kundin haben wir aber eine tolle Lösung gefunden und ein traumhaftes Babyzimmer hergerichtet, das alles enthält, was der kleine Junge braucht.


Mit Hinblick auf unsere BÜCHERKISTE, sticht uns natürlich gleich die Kinderbibliothek ins Auge.
Könnt Ihr uns ein paar Euerer Lieblingswerke empfehlen? 
 

Jana:   Das Bücherregal ist eigentlich ein Tellerregal, das wir kurzerhand umfunktioniert haben, weil das Zimmer nicht genug Platz für ein richtiges Regal hatte. Nichtsdestotrotz dürfen Bücher in keinem Kinderzimmer fehlen. Was wir Eltern dabei empfehlen, ist altersabhängig: für die ganz Kleinen sind große, farbenfrohe Bilder spannend; ab einem Jahr sind Wimmelbücher bei fast jedem Kind ein Renner und Klassiker, wie die Märchen der Gebrüder Grimm oder von Hans Christian Andersen, sind ohnehin für jedes Alter geeignet.


Diese Kinderbücher werden von Jana & Viktoria empfohlen

und könnten Dich interessieren:



"Bücher dürfen in keinem Kinderzimmer fehlen."




"Nichts ist unmöglich."


Eine Dienstleistung, wie das Einrichten eines Kinderzimmers, ist natürlich lokal gebunden, weshalb Ihr aktuell nur Berliner Kunden betreut. Wie sieht das aber bei anderen Servicethemen aus? Könntet ihr beispielsweise auch ein Fotoshooting für eine Familie im Allgäu organisieren?

 

Vikoria:   Wir haben mittlerweile ein recht großes Netzwerk und leben nach dem Motto „Nichts ist unmöglich“, daher würden wir bestimmt auch einen tollen Fotografen in Bayern finden. Dabei ist es uns wichtig, unsere Kunden stets in guten Händen zu wissen, weshalb wir nur an erprobte und qualifizierte Dienstleister vermitteln. 

 

Jana:   Dieser Punkt ist uns besonders wichtig, da ich selbst während der Schwangerschaft schlechte Erfahrungen gemacht habe. So landete ich trotz intensiver und zeitaufwendiger Internetrecherche bei einem Fotografen, mit dessen Arbeit ich am Ende mega unzufrieden war. Wir wissen alle, dass ein Shooting nicht gerade wenig kostet, und in meinem Fall war das Geld leider aus dem Fenster geschmisssen. Diese Erfahrung möchten wir unseren Kunden ersparen, weshalb die Qualität der Partner und die Zufriedenheit der Kunden unsere oberste Priorität ist. 


Abschließend die wohl entscheidendste Frage: Vielen Eltern macht es Spaß das Kinderzimmer selbst zu dekorieren oder scheuen sich auch nicht davor, einen Termin beim Fotografen zu vereinbaren. Warum sollten sie trotzdem darüber nachdenken, einen Service wie den Euren in Anspruch zu nehmen? 

 

Viktoria:   Wir bieten einen rundum Service aus einer Hand, der es werdenden Eltern ermöglicht, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Schwangerschaft (sowie die Zeit danach) ohne Stress zu genießen. Dabei sparen wir den Familien nicht nur Zeit durch lästige Recherchen, sondern auch Geld durch Vermeidung von Fehlkäufen. Wir sind der Meinung, dass jede (Bald-) Mama und jeder (Bald-) Papa individuell ist und unterschiedliche Wünsche, Bedürfnisse, Erwartungen und Hoffnungen hat. Deshalb ist es unser Anspruch auf diese einzugehen und gemeinsam mit ihnen ein perfekt auf sie zugeschnittenes Servicepaket zu schnüren. Schaut doch einfach mal auf mama-do.de vobei und macht Euch ein Bild von unserem Angebotsspektrum. 


"Wir sparen Eltern nicht nur Zeit, sondern auch Geld."