35. Schwangerschaftswoche (SSW 35)

 

 

BABY Größe
46,5 cm

 

 

BABY Gewicht
2.500 g


Dein BABY in der 35. Schwangerschaftswoche

Fest im Griff

 

Inzwischen sieht die Haut Deines Babys recht glatt und rosig aus. Dies liegt an der wärmenden Fettschicht, welche sich durch zunehmendes Gewicht bemerkbar macht. Mit der Masse gewinnt Dein Kind außerdem an Kraft, so dass es schon sehr fest zugreifen kann. Dieser Greifreflex existierte bereits zu Urzeiten und war für die Kleinen überlebenswichtig, da die Babys sich nur so an ihren Müttern festhalten konnten. 

Gesund und Munter

 

Ein weiterer Aspekt, der in der 35. SSW an Stärke gewinnt, ist das Immunsystem Deines Babys. Dieses ist nun bereit selbstständig Keime zu erkennen und Antikörper gegen dieselbigen zu entwickeln. Allerdings wird dieser Prozess erstmal nicht benötigt, da das Kind in seinen ersten Lebensmonaten durch die Muttermilch und die darin enthaltenen Abwehrstoffe geschützt wird. 

MAMA in der 35. Schwangerschaftswoche

Damm-Probleme vorbeugen


Viele Frauen fürchten sich während der Geburt vor einem sogenannten Dammriss. Dabei handelt es sich um das Gewebe zwischen After und Scheidenausgang (= Damm), welches je nach Tempo der Geburt oder auch Kopfumfang des Babys einreißen kann, um dem Kind den Weg frei zu geben. In einigen Fällen wird der Damm vom behandelnden Arzt eingeschnitten (= Dammschnitt) um die Geburt zu erleichtern und ein unkontrolliertes Reißen zu verhindern. 

Zwar gibt es kein allgemein gültiges Rezept, um einem Dammriss oder -schnitt zu entgehen, doch können einige Methoden präventiv angewendet um das Risiko zu lindern. Mit diesen solltest Du einige Wochen vor der Entbindung beginnen und sie wenn möglich einmal täglich durchführen:

Damm-Massage

 

Regelmäßige Massagen helfen Dir Deinen Damm weicher und damit flexibler zu machen:

  • Stelle einen Fuß auf einen Stuhl oder die Badewanne
    oder mache es Dir in einer halbsitzenden Position bequem
  • Trage auf die Finger der massierenden Hand etwas Öl auf
    (z.B. Mandelöl, Weizenkeimöl oder auch Olivenöl)
  • Führe dann den Daumen in die Scheide und massiere zwischen Daumen und den übrigen Fingern Dein Damm

Damm-Training

 

Diese einfache Übung, kann den Damm ebenfalls trainieren:

  • Lehne Dich mit dem Rücken gegen eine Wand
    oder stelle Dich vor einen Stuhl, ein Sofa oder ein Bett
  • Fixiere beide Füße in Schulterbreite fest am Boden
  • Gehe dann breitbeinig in die Hocke und halte die Position

Je länger Du in dieser Position verharrst, desto effektiver trainierst Du Deinen Damm



Weitere Details zum Thema Probleme in der Schwangerschaft findest Du in unserer Kategorie
"SCHWANGERSCHAFTSBESCHWERDEN"


Diese Produkte könnten in der 35. SSW für Dich nützlich sein:

 

Greifling

 

IKEA

sigikid

ToysRUs

 

Milchpumpe

 

babymarkt 

Rossmann

shop-apotheke

 

Damm Massage Öl

 

amazon 

shop-apotheke

zur Rose


Tipp: Mit einem unserer Gutscheine und Rabatte kannst Du beim Kauf dieser Produkte auch noch Geld sparen!


PAPA in der 35. Schwangerschaftswoche

Vorbereitung des Baby-Taxis
 

Langsam ist es an der Zeit den Klinik-Transporter auf Vordermann zu bringen. Zwar dauert es noch einige Wochen bis zum errechneten Geburtstermin, doch wäre es äußerst ungünstig, wenn Dir im entscheidenden Moment das Fahrzeug versagt. Diese Checkliste kann Dir helfen Dein Baby-Taxi auf seine Einsatzbereitschaft hin zu überprüfen:

  • Wo ist das Auto geparkt?
  • Ist das Auto fahrtauglich oder benötigt es noch dringende Reparaturen?
  • Ist die Adresse des Krankenhauses im Navi eingespeichert?
  • Ist der Tank ausreichend voll?
  • Steht die Kliniktasche in greifbarer Nähe?
  • Liegt ein Handtuch oder eine Decke im Auto? (schützt Sitze vor Fruchtwasser oder Blut)

Im übrigen ist es äußerst selten, dass eine Geburt während der Fahrt in die Klinik stattfindet, daher musst Du Dir diesbezüglich keine Sorgen machen.

Tipp:   Falls Du Deine Frau aus irgendwelchen Gründen nicht selbst ins Krankenhaus fahren kannst oder glaubst im entscheidenden Moment zu nervös zu sein, ist es gut eine Alternative parat zu haben. Dies können entweder die Großeltern, ein gemeinsamer Freund, ein hilfsbereiter Nachbar oder auch der örtliche Taxi-Service sein. Wichtig ist nur, dass Du die entsprechende Telefonnummer im Handy abgespeichert hast um schnell reagieren zu können.

Achtung:   Zwar ist ein Taxifahrer gesetzlich dazu verpflichtet jeden zu transportieren, doch gilt dies nicht, wenn ein medizinischer Notfall vorliegt. In diesem Fall muss er den Rettungswagen (112) verständigen, was Du auch selbst erledigen kannst, sollte sich Deine Frau vor Wehen kaum noch auf den Beinen halten können. Solange sie die Schmerzen aber gut erträgt, steht einer Taxifahrt grundsätzlich nichts im Wege.