5. Schwangerschaftswoche (SSW 5)

 


BABY Größe
1 mm (SSL)

 


BABY Gewicht
---


Dein BABY in der 5. Schwangerschaftswoche

Zellteilung


Während Du und Dein Partner in der 5. SSW die freudige Botschaft der Schwangerschaft vielleicht noch gar nicht wirklich realisiert haben, arbeiten die Zellen in Deiner Gebärmutter bereits auf Hochtouren. Die befruchtete Eizelle hat sich bereits mehrere Male geteilt und bildet unterschiedliche Zellschichten, die künftig verschiedene Aufgaben für Dein Baby übernehmen werden. 

Aus dem Ektoderm, der Außenschicht der Eizelle, bilden sich die Haut, das Nervensystem, die Sinnesorgane sowie die Zähne. Die Grundlage für die Knochen, die Muskeln, die Lymphe, die Blutgefäße und das Herz stammen aus dem Mesoderm, der mittleren Zellschicht. Ferner entwickeln sich aus dem Entoderm, der inneren Zellschicht, die Organe, wie beispielsweise Leber, Schilddrüse, Harnblase und der gesamte Atmungstrakt.

Wirbelsäule und Köpfchen

 

In SSW 5 ähnelt der Embryo durch seine längliche Form noch sehr einer kleinen Kaulquappe. In diesem Stadium entwickelt sich das sogenannte Neuralrohr, aus welchem sich später die Wirbelsäule und das Köpfchen bilden. 

1. Ultraschall-Untersuchung

Falls Dein Frauenarzt in dieser Woche einen ersten Ultraschall durchführt, um die Schwangerschaft zu bestätigen, kannst Du auf dem Bildschirm bereits die angelegte Fruchthöhle sehen. Mit etwas Glück ist sogar schon Dein Baby, in Form von einem kleinen Pünktchen, erkennbar. 



MAMA in der 5. Schwangerschaftswoche

"Ich bin schwanger."

Was mit dem Ausbleiben der Periode zunächst nur eine stille Hoffnung oder ein heimlicher Wunsch war, wird in der fünften Schwangerschaftswoche Gewissheit: Du bist schwanger! Diese Nachricht stellt - egal ob sie durch einen positiven Schwangerschaftstests oder einen gratulierenden Gynäkologen übermittelt wird - für die Mehrheit aller werdende Mütter erstmal die Welt auf den Kopf. 

Achterbahn der Gefühle

 

Sobald aus der bloßen Vermutung ein Fakt wird, durchlaufen Frauen eine Vielzahl von kontroversen Gefühlen: Freude und Trauer, Glück und Verzweiflung, Euphorie und Angst. Dieses Gefühlschaos ist vollkommen normal und kein Grund zur Besorgnis, schließlich gilt es sich nun auf einen vollkommen neuen Lebensabschnitt vorzubereiten.

So ist es verständlich, dass Schwangere die neue Situation von allen Seiten beleuchten und überdenken, so wie man es auch mit einer neuen Arbeitsstelle oder einem Umzug machen würde. Hilfreich ist hierbei, dass Du ab jetzt noch gut 35 Wochen Zeit hast, um Dich auf Deine neue Mama-Rolle zu gewöhnen und in diese hineinzuwachsen. 


Diese Produkte könnten in der 5. SSW für Dich nützlich sein:

 

Ratgeber

 

amazon 

Hugendubel

Thalia

 

Mutterpasshülle

 

amazon 

babymarkt

DaWanda

 


Tipp: Mit einem unserer Gutscheine und Rabatte kannst Du beim Kauf dieser Produkte auch noch Geld sparen!


PAPA in der 5. Schwangerschaftswoche

"Wir sind schwanger!"

  

Das Zitat "Wir sind schwanger" geht im Volksmund nicht selten ohne ein spöttisches Augenzwinkern einher. Dabei ist es doch tatsächlich so, dass ein werdender Vater nicht weniger Anteil an der Schwangerschaft hat als seine Partnerin. Natürlich steht diese aufgrund der körperlichen Veränderungen, die sie durchläuft, und ihrer "tragenden Rolle" im Mittelpunkt, jedoch sollte der Druck, der auf dem im Hintergrund agierenden Papa lastet, nicht unterschätz werden. 

Zwischen Chaos und Struktur

 

Für Männer ist die Tatsache Vater zu werden nicht weniger emotional als für Frauen. Im Unterschied zu ihnen, glauben aber viele die damit verbundenen Unsicherheiten verbergen zu müssen: Bin ich der neuen Aufgabe gewachsen? Wie wird die Partnerschaft beeinflusst? Gibt es Veränderungen im Beruf zu erwarten? Und was sprechen die Finanzen?  

Tipp:   Sprich mit Deiner Partnerin offen über Deine Gefühle, Ängste und Sorgen. Es ist nicht notwendig stets den "starken Mann" zu markieren. Im Gegenteil: Es hilft ihr zu sehen, dass sie mit ihren Bedenken nicht alleine ist und ihr könnt Euch gegenseitig stützen.