U5 Untersuchung - 6. bis 7. Lebensmonat

Bis zur U5 Untersuchung ist Dein Baby schon ein halbes Jahr alt und zunehmend beweglicher. Dadurch steht bei dieser Früherkennungsuntersuchung vor allem die körperliche Entwicklung im Fokus.

Was wird bei der U5 untersucht?

Mit der zunehmenden Beweglichkeit kann Dein Kind zwischen dem sechsten und siebten Lebensmonat gezielt nach Dingen greifen, die sich in seiner Reichweite befinden. Somit hat es seit dem letzten Gesundheitscheck enorm dazu gelernt. Vielleicht hat es auch schon seine erste Breimahlzeit erhalten oder sogar schon mit dem Zahnen begonnen. 

 

Besondere Beachtung finden bei der U5-Untersuchung: 

  • körperliche Entwicklung
  • mögliche Entwicklungsverzögerungen und/oder -risiken
  • Zahngesundheit

Welche U5 Tests führt der Arzt durch?

Körperliche Entwicklung

  • Sehvermögen
  • Beweglichkeit
  • Körperbeherrschung

Sozialverhalten

  • Kontakt mit den Eltern

Was ist bei der U5 mitzubringen?

  • Versichertenkarte des Kindes (Gesundheitskarte)
  • gelbes Kinderuntersuchungsheft
  • Impfausweis (falls gegeben)

Diese Themen wird der Arzt bei der U5 ansprechen...

Fürsorge

  • Beikosteinführung
  • Ernährung & Verdauung
  • Förderung und Erhaltung der Zahngesundheit (kindliche Mundhygiene)

Gefahren

  • Risiko des plötzlichen Kindstodes
  • Unfallverhütung

Medikamente

  • Vitamin D (Rachitisprophylaxe) 
  • Fluorid (Kariesprophylaxe) 
  • Impfungen (Schutz vor Infektionskrankheiten)

Förderung

  • Sprachentwicklung 

Sonstiges 

  • regionale Unterstützungsangebote (z.B. Eltern-Kind-Hilfen, Frühe Hilfen...)

Verwandte Themen:

U1 - U2 - U3 - U4 - U5 - U6 - U7 - U7a - U8 - U9

Impfungen