Schnelle Rezepte für Zwischendurch

Snacks






Holunder Küchlein

 

Die Holunderküchlein sind

in abgewandelter Form (ohne Bier)
für Kinder ab
 1 Jahr geeignet.

 

ZUTATEN (pro Person)

  • ca. 3-5 Holunderblütendolden 
    (je nach Größe)
  • 1 Ei 
  • ca. 0,2 l Bier (alternativ: Milch)
  • Mehl nach Bedarf
  • Zucker & Zimt
  • Salz
  • Öl zum frittieren (z.B. Mazola)

 

Dieses Rezept stammt

aus unserer eigenen Küche

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN
UM NICHTS MEHR ZU VERPASSEN

Pinterest:   happybabyness

Facebook:   happybabyness

Instagram:   @happybabyness.com


ZUBEREITUNG

  1. Schneide die Holunderblüten bei der Ernte mit möglichst langem Stiel vom Baum
    und befreie diese gegebenenfalls von Schmutz und Insekten. 
    Achtung:   Die Blüten müssen frisch verarbeitet werden, da sie 
    schnell welk werden. 
  2. Erstelle dann einen Bierteig, indem Du zunächst die Eier mit dem Bier und etwas Salz schaumig schlägst und soviel Mehl hinzugibst, bis der Teig Blasen wirft und dickflüssig von der Gabel tropft. 
  3. Erhitze in einem Topf mit hohem Rand soviel Öl , dass Du die Blüten leicht tauchen kannst. 
    Achtung:   Das Öl wird sehr heiß, es besteht also Verbrennungsgefahr!
  4. Tauche die Blütenstängel nach und nach kopfüber in den Bierteig, so dass die Dolde gleichmäßig mit Teig bedeckt ist und drücke diese anschließend ins heiße Fett, so dass diese 
    aufgeht wie ein Schirm.
    Tipp:   Mach zuerst einen Probelauf mit einer Blüte, ehe Du die anderen tauchst, 
    damit Du die Temperatur korrekt eingestellt hast. Das Küchlein sollte weder zu hell bleiben noch im Fett verbrennen. Für eine gleichmäßige Bräune kannst Du die Dolden mit etwas Öl begießen (z.B. mit der Soßenkelle)
  5. Nimm das Holunderküchlein aus dem Fett und lass es auf etwas Küchenpapier abtropfen. 
  6. Bestreue es im noch warmen Zustand mit Zucker und Zimt 
    und serviere es Mundwarm. 

Hinweis

  • Die Küchlein schmecken gut zum Kaffee oder auch als Beilage zu einer Gemüsesuppe.

WEITERE REZEPTVORSCHLÄGE




Frucht-Müsliriegel

 

Die Müsliriegel sind in ihrer Basisform
für Kinder 
ab 6 Monaten geeignet.

 

ZUTATEN

  • Fruchtmus (z.B. Apfel, Birne, Mango...)
  • Haferflocken (zart)

Variationen (optional)

  • Amaranth 
  • Nüsse 

  • Zimt

  • Trockenobst 

 

Eine REZEPTEMPFEHLUNG von Jenny Pohland

Jenny (31) ist stolze Jungsmama (10 Monate).

Ihre Freizeit verbringt die gelernte Bankkauffrau gerne im Garten oder der Bowlinghalle.

Instagram:   @jeybo86

 

"Die Müsliriegel sind mein absolutes Lieblingrezept für übrig gebliebenes Obstmus."

(Jenny) 


ZUBEREITUNG

  1. Vermenge eine beliebige Menge Fruchtmus mit der 3-fachen Menge Haferflocken,
    so dass eine leicht zähe Konsistenz ensteht
  2. Streiche die Masse mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech
    und backe sie im Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze, bis die Masse leicht braun wird (ca. 20 Min)
  3. Nimm das Backblech aus dem Ofen, lass die Masse abkühlen 
    und schneide sie in mundgerechte Streifen.

Hinweis

  • In einer verschlossenen Dose sind die Müsliriegel ca. 3-4 Tage haltbar
  • Frisch schmecken sie allerdings am besten ;)

Variationen

  • Je nachdem, welche Konsistenz Dein Kind mag,
    kannst Du das Verhältnis von Fruchtmus und Haferflocken variieren.
  • Für einen abwechslungsreichen Geschmack, kannst Du weitere Zutaten hinzugeben:
    • eine handvoll Nüsse (z.B. Mandeln, Haselnüsse...)
    • gepoppten Amaranth
    • etwas Zimt
    • getrocknetes Obst (z.B. Cranberries, Sultaninen...) 



Wir suchen Deinen Lieblingssnack!

Hast Du auch ein Rezept, das Du gerne mit unserer Community teilen möchtest?

Dann sende uns doch eine Email an happybabyness@gmail.com!

Gerne stellen wir es jungen Eltern mit einem Gruß von Dir kostenlos zur Verfügung!



Folge uns in den sozialen Netzwerken um nichts mehr zu verpassen!