Eine warme Hauptmahlzeit

Mittagsbrei Rezepte



Süßkartoffel-Erbsen-Brei mit Lachs

eine Rezeptempfehlung von Mandy Körner 

 

Dieser Babybrei ist für
Kinder ab 5 Monaten geeignet.

 

ZUTATEN für 1 Portion: 

  • 100g Erbsen
  • 60g Süßkartoffeln
  • 30g Lachs
  • 1-2 EL Rapsöl

Über Mandy Körner
Mandy (26) lebt mit ihrem Freund und ihrer kleinen Tochter (7 Monate) in einem kleinen Haus auf dem Dorf. Inmitten von ihren Tieren genießen die drei die ländliche Idylle. 

Instagram:   @baerbelchen90


ZUBEREITUNG:

  1. Schäle die Süßkartoffel und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Gib die Kartoffeln, die Erbsen und den Lachs in einen Topf 
    und koche alles mit wenig Wasser gar.
  3. Püriere alles (gegebenenfalls mit etwas abgekochtem Wasser) zu einem Brei. 
  4. Gib vor dem Verzehr etwas Rapsöl hinzu. 


Sonnengelber Mittagsbrei mit Hühnchen

eine Rezeptempfehlung von Jenny Böhme

 

Dieser Babybrei ist für
Kinder ab 5 Monaten geeignet.

 

ZUTATEN für 1 Portion: 

  • 100g Möhren
  • 50g Süßkartoffeln

  • 30g Hühnchenfleisch

  • 1 EL Bio-Kokosöl
    (alternativ: Rapsöl)

Über Jenny Böhme

Jenny (33) hat ihre Leidenschaft fürs Kochen bereits im Vorschulalter entdeckt und begeisterte ihre Familie mit Gerichten aus der Kinderküche samt Speisekarte. Heute ist die 3-fach Mama als Fachberaterin für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen tätig. Ihr Wissen teilt sie auf ihrem Blog, wo sie regelmäßig Beikost Ideen und Rezepte für die Allerkleinsten veröffentlicht. 


ZUBEREITUNG:

  1.  Schäle die Möhren und die Süßkartoffel und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Gib das Gemüse zusammen mit dem Putenfleisch in einen kleinen Kochtopf
    und bedecke alles knapp mit Wasser.
  3. Lass die Zutaten für etwa 12 Min bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel köcheln.
  4. Püriere alles zu einem feinen Babybrei
  5. Gib vor dem Verzehr einen Esslöffel Kokosöl hinzu,
    dieser verleiht dem sommerlichen Brei eine exotische Note. 

Blog:   breirezept.de

Instagram:   @jenny_von_breirezept

 



Gemüse-Kartoffel-Brei

eine Produktempfehlung mit Rezept von Julia Meyer 

 

Der Gemüse-Kartoffel-Brei ist

für Kinder ab 6 Monaten geeignet.

Zutaten: 

  • 100 g Gemüse nach Wahl
  • 50 g Kartoffeln 

  • Wasser 

  • Öl

Über Julia Meyer (@jumey1984)

Julia (32) ist zweifache Mamma (3+½). Sie arbeitet als medizinische Fachangestellte und befindet sich in Elternzeit.

 


Zubereitung: 

  1. Gemüse sowie Kartoffeln putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Lege alles zusammen in den tiefen Dampfgareinsatz
    und fülle den Mixtopf mit 1 Liter Wasser.
  3. Setze den Dampfgareinsatz auf das Gerät und starte das Dampfgarprogramm.
  4. Fang nach dem Garprozess etwas Garflüssigkeit auf und verwirf den Rest.
  5. Spüle den Mixtopf aus, lege das Gemüse-Kartoffel-Gemisch hinein
    und gib die aufgefangene Garflüssigkeit hinzu. 
  6. Püriere das Ganze für 30 Sekunden auf langsam ansteigender Stufe (4-7).
  7. Gib vor dem Verzehr noch etwas Beikostöl hinzu. 

Hinweis: 

  • Das Rezept eignet sich hervorragend für die Vorratsküche.
    Gib den Brei hierfür in kleine Behälter, las ihn abkühlen und friere ihn ein. 
  • Das Beikostöl sollte erst vor dem Verzehr hinzugegeben werden.
  • Für mehrer Portionen können die Mengenangaben im Verhältnis 2:1 angepasst werden, 
    also zwei Teile Gemüse und 1 Teil Kartoffeln. 

Produktempfehlung

"Eigentlich gehört Kochen nicht unbedingt zu meinen Leidenschaften, aber durch die Kinder wird man ja fast dazu gezwungen, gesund zu essen und zu kochen. 

Dank der neuen Küchenmaschine Monsieur Cuisine Plus wird das Kochen erleichtert und es macht wieder richtig Spaß, neue Rezepte auszuprobieren."

PRODUKTEMPFEHLUNG
Silvercrest Monsieur Cuisine

Küchenmaschine mit Kochfunktion

Monsieur Cuisine
Plus SKMK 1200 A1

(Lidl 199,00€)



Bohnen-Lamm-Brei mit Kartoffeln

eine Rezeptempfehlung von @gg_giftedgirl 

 

Dieser Brei ist für Kinder

ab 6 Monaten geeignet.

Zutaten:

  • 1 Pck grüne Bohnen (ca. 450g);
    Prinzess oder Brechbohnen
    (z.B. Naturkind Bioqualität)
  • 2 Bio-Lammfilets (ca. 150g)
  • 3-4 kl. Kartoffeln (ca. 150g)
  • Beikostöl

Über @gg_giftedgirl

Die Wirtschaftsingenieurin mit Schwerpunkt Innovationsmanagement jongliert täglich mit Job, Nebenjob, Mann und sei kurzem Kind. 
Auf ihrem Blog gibt sie Einblicke in ihr kunterbuntes Leben und hält Tipps für den weiblichen Berufsalltag bereit. 

Blog:   giftedgirl.de

Instagram:   @gg_giftedgirl

 


Zubereitung:  

  1. Koche die Bohnen in etwas Wasser für ca. 8 Minuten, bis bissfest aber noch schön grün sind.
    Hinweis:   Achtung, das Wasser nicht wegschütten!
  2. Püriere die Bohnen zusammen mit dem Kochwasser und streiche das dabei enstehende Bohnenpüree durch ein feines Sieb. Dies hilft dabei die Bohnenhaut und eventuelle "Fäden" zurückzuhalten. 
    Hinweis:    Durch das Sieben werden die Bohnen auch für Babys gut verdaulich.
    Entsorge die festen Reste, die im Sieb zurückgeblieben sind und stelle das relativ dünnflüssige Bohnenmuss zur Seite.
  3. Schneide die Lammfilets in kleine Stücke und koche diese in wenig Wasser. 
    Nach ca. 6-8 Minuten kannst Du sie ebenfalls pürieren.
  4. Schäle die Kartoffeln, schneide sie in kleine Stücke und koche sie in wenig Wasser weich
    (ca. 12-15 Minuten).
    Hinweis:   Alternativ kannst Du Pellkartoffeln am Stück kochen 
                      und diese erst vor dem Kartoffelquetschen schälen.
  5. Zerdrücke die gekochten Kartoffeln mit einer Kartoffelquetsche 
    und verrühre sie mit dem Kochwasser zu einem Brei.
    Hinweis:   Bei Kindern ab 9 Monaten reicht es, wenn Du die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrückst. 
  6. Vermische für 1 Portion Mittagsbrei von 200g:
    100g Bohnenpüree, 60g Kartoffelpüree und 40g Lammbrei und 1 TL Beikostöl.
    Hinweis:   Für Babys mit größerem Hunger kannst Du die Anteile von Bohnen- bzw. Kartoffelpüree
                       entsprechend erhöhen.

Tipp:  

  • Für die bessere Aufnahme des im Bohnen-Lamm-Brei enthaltenen Eisens
    ist es empfehlenswert im Anschluss etwas Obst als Nachtisch zu füttern. 

Hinweis: 

  • Die Schritte 1 + 3 + 4 sollten aufgrund der Zeitersparnis parallel erfolgen.
  • Die Reste des Babybreis halten sich im Kühlschrank bis zum nächsten Tag.
    Sie können aber auch gut eingefroren werden.


Linsenbrei mit roter Beete und Birne

eine Rezeptempfehlung von yamo 

 

Dieser Brei ist für Kinder

ab 9 Monaten geeignet.

 

Zutaten:

  • 20g rote Beete

  • 90g Linsen (gekocht)
  • 85g Birnen
  • 90+45 Wasser

Über yamo

yamo ist ein Schweizer Start-up,

das sich auf Bio-Babybreie spezialisiert hat.

Diese überzeugen nicht nur durch frische regionale Zutaten, sondern auch durch eine besonders vitaminschonende Form der Haltbarkeitsmachung.

Blog:   yamo.ch

Facebook:   yamobaby

Instagram:   @yamobaby


Zubereitung:  

  1. Die schöne Farbe des Breis kommt von der roten Beete.
    Hinweis:   Du kannst entweder eine vorgekochte Bio-Beete kaufen oder  
                      eine rohe Knolle in Stücke schneiden und sie für ca. 20 Minuten dämpfen.
  2. Als nächstest gibst Du die Linsen (am besten Bio) in etwa 90ml Wasser
    und köchelst diese etwa 8 Minuten lang.
  3. Entkerne dann die Birnen und dämpfe diese ebenfalls für 8 Minuten.
    Hinweis:   Falls Du keine Bio-Birnen hast, solltest Du diese unbedingt schälen.
    Tipp:         Selbstverständlich kannst Du auch andere Früchte verwendet, 
                       Birnen passen nach yamo allerdings am Besten :)
  4. Für eine runde Konsistenz benötigst Du jetzt noch etwa 45ml Wasser.
    Tipp:        Du kannst einen Teil der Flüssigkeit auch mit Fruchtsäften ersetzen, 
                     um zusätzliche Vitamine oder Antioxidantien in den Brei zu bringen. 
  5. Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie. 
    Tipp:       Erwärme den Brei vor dem Essen leicht in einem lauwarmen Wasserbad.

Hinweis: 

  • Vor dem Servieren sollte der Brei in einem lauwarmen Wasserbad leicht erwärmt werden. 

"Zitronen-, Apfel-, Trauben- und Orangensaft haben allesamt einen sehr hohen Antioxidantienanteil, aber auch der Saft der Acerolakirsche ist super vitaminreich und eignet sich prima als Ergänzung!" (yamo)


Das könnte Dich auch interessieren:




Pastinaken-Kohlrabi-Schweinefleisch Brei

eine Rezeptempfehlung von Katja Bräunlich 

 

Der Pastinaken-Kohlrabi-Brei

eignet sich für Babys ab dem 7. Monat.

Zutaten (für ca. 10 Portionen):

  • 250g Pastinaken
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • 2 große Kartoffeln
  • 100g Schweinefleisch
  • Rapsöl

Über Katja Bräunlich

Katja (25) ist stolze Mama von einem Sohn. In ihrer Freizeit malt und gestaltet die begeisterte Festivalgängerin gerne. Und wenn sie nicht gerade Zeit mit ihrem Sohn verbringt, gibt sie ehrenamtlich Konfirmandenunterricht.

Facebook:   katja.atreusshefro

Instagram:   @misscherrycandy 

 


Zubereitung: 

  1. Pastinaken, Kohlrabi und Kartoffeln schälen und klein schneiden
  2. Die Kartoffeln in etwas Rapsöl anbraten und im Backofen warm stellen.
  3. Die Pastinaken mit dem Kohlrabi in die Pfanne geben und kurz anbraten.
  4. Etwas Wasser in die Pfanne geben und das Gemüse für ca. 15 Minuten darin köcheln lassen.
  5. Die Kartoffeln hinzugeben und alles gemeinsam pürieren.
  6. Fleisch würfeln, in einen Topf mit etwas kochendem Wasser geben und in ca. 20 Min gar kochen.
  7. Das Fleisch im Topf mit dem abgekochten Wasser pürieren und unter den Gemüsebrei geben.
    Tipp:   Das Fleisch immer separat pürieren, da man andernfalls zu große Stücke übersieht,
                
    an denen sich das Kind verschlucken könnte.

Hinweis: 

  • Durch das Anbraten ist später kein zusätzliches Beikostöl notwendig.
  • Dieser Brei kann eingefroren werden.
    Tipp:   Wenn Du ihn dazu in Eiswürfelformen füllst, kannst Du ihn später leichter portionieren.


Zucchini-Kartoffelbrei mit Haferflocken

eine Rezeptempfehlung von @elisin_dnyasi 

 

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 50g Kartoffeln
  • 10g Haferflocken (fein)
  • 70ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Banane (oder: 3 EL Fruchtsaft)

 

 

Instagram:   @elisin_dunyasi


Zubereitung:

  1. Zucchini und Kartoffeln waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden
  2. Gemüse mit 70ml Wasser in einem kleinen Topf garen (auf kleiner Stufe für ca. 10 Minuten) 
  3. Haferflocken unterrühren und für weitere 5 Minuten leicht köcheln
  4. Masse etwas abkühlen lassen
  5. Banane (Saft) und Olivenöl hinzugeben und alles fein pürieren


Zucchini-Blumenkohl-Brei mit Hirseflocken

eine Rezeptempfehlung von Funda Büyükhilal 

 

Der Zucchini-Blumenkohl-Brei

eignet sich für Babys ab dem 7. Monat.

 

Zutaten (für 2 Portionen): 

  • 200g Zucchini
  • 100g Kartoffeln
  • 80g Blumenkohl 
  • 20g Hirseflocken
  • 200ml Wasser
  • 60ml Apfel-Direktsaft
  • 16ml Rapsöl

Über Funda Büyükhilal:
Funda (28) ist Mutter von einem Sohn.

YouTube:    Funis Sweets

Instagram:   @funis_sweets


Zubereitung:

  1. Zucchini waschen, schälen, Enden abtrennen und klein schneiden
  2. Blumenkohl in Röschen teilen und waschen
  3. Kartoffeln waschen, schälen, Augen entfernen und in Stücke schneiden
  4. Gemüse in einen Topf mit Wasser geben und bei schwacher Hitze 
    bei geschlossenem Deckel für ca. 15 Minuten köcheln lassen
  5. Gegen Ende der Kochzeit die Hirseflocken hinzugeben
  6. Alles pürieren und servieren


Pastinaken-Kartoffel-Rindfleisch-Brei

eine Rezeptempfehlung von happybabyness.com 

 

Der Pastinaken-Kartoffel-Rindfleisch-Brei

eignet sich für Babys ab dem 5. Monat.

 

Zutaten:

  • 100g Pastinake
  • 50g Kartoffeln
  • 30g Rindfleisch (mager)
  • 3 EL Orangensaft
  • 2 EL Rapsöl

SCHON GEWUSST...?


Pastinaken fördern die Verdauung
Deines Babys auf besonders sanfte Art.

Der Grund hierfür ist der enthaltene Balasststoff Inulin. 


Zubereitung:

  1. Pastinaken und Kartoffeln waschen, schälen und würfeln
  2. Rindfleisch in kleine Stücke schneiden und in wenig Wasser dünsten (ca. 15 Min)
  3. Gemüse hinzugeben und alles für 10 Minuten weich kochen 
  4. Wasser abgießen 
  5. Fruchtsaft und Rapsöl hinzugeben und gemeinsam pürieren 
  6. Gegebenenfalls etwas Wasser unterrühren falls der Brei zu fest ist

Hinweis:

  •  Dieser Brei ist zum Einfrieren geeignet. Bei -18°C hält er mehrere Monate. 


Wir suchen Dein Mittagsbrei Rezept!

Hast Du auch ein Rezept, das Du gerne mit unserer Community teilen möchtest?

Dann sende uns doch eine Email an happybabyness@gmail.com!

Gerne stellen wir es jungen Eltern mit einem Gruß von Dir kostenlos zur Verfügung!