Herbstzeit ist Kürbiszeit

Rezeptideen für den Herbst






Gebackener Kürbis (als Beilage oder Antipasti)

 

Der gebackene Kürbis ist (je nach Würzung)
für Kinder ab 1 Jahr geeignet.

 

ZUTATEN (Mengen nach Bedarf)

  • Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • Olivenöl 
    alternativ: Gemüsebrühe (z.B. Gefro)
  • Salz & Pfeffer
  • Prise Zucker

WÜRZUNG (nach Belieben)

  • Rosmarin
  • Paprika
  • Chilliflocken

 

Diese REZEPTEMPFEHLUNG stammt

aus unserer eigenen Küche.

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN
UM NICHTS MEHR ZU VERPASSEN

Pinterest:   happybabyness

Facebook:   happybabyness

Instagram:   @happybabyness.com


ZUBEREITUNG

  1. Putze zunächst den Kürbis, indem Du Stiel und Innenleben entfernst.
    (Bei Hokkaido kann die Schale mit gegessen werden, andere Sorten sollten geschält werden).
  2. Schneide den Kürbis in fingerdicke Scheiben und schichte diese in eine Auflaufform. 
  3. Würze die Scheiben ordentlich mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. 
  4. Füge dann Deine Wunschgewürze hinzu (z.B. frischen Rosmarin, Paprika, Chilliflocken...)
  5. Übergieße das ganze mit ausreichend Olivenöl, so dass der Kübis beim Backen nicht austrocknet.
    Tipp:   Alternativ kannst Du auch etwas Gemüsebrühe mit in die Form geben.
  6. Backe den Kürbis bei 180° Umluft (200° Ober-/Unterhitze) für ca. 30-40 Minuten (je nach Scheibendicke), bzw. bis das Gemüse leicht braun ist und den gewünschten Biss hat. 

Hinweis

  • Der gebackene Kürbis schmeckt gut als kalte Antipasti
    oder als warme Beilage (z.B. mit etwas Kräuterquark serviert)
  • Zubereitungszeit ca. 45 Min (inkl. Backzeit)



Kürbissuppe (3 x anders)

 

Die Kürbis Suppe ist (je nach Würzung)
für Kinder ab 1 Jahr geeignet.

 

ZUTATEN

  • 1kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 500ml Wasser
  • Salz & Pfeffer 
  • Prise Zucker

Variante 1 (Vegetarisch)

  • Gemüsebrühe (z.B. Gefro)
  • frische Kräuter 
  • etwas Creme Fraiche (alernativ: Sahne)

Variante 2 (Fleisch) 

  • 300g Speckwürfel
  • ½ Zwiebel 

Variante 3 (Fisch)

  • Shrimps
  • 200ml Kokosnussmilch 

 

Diese REZEPTEMPFEHLUNG stammt

aus unserer eigenen Küche.

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN
UM NICHTS MEHR ZU VERPASSEN

Pinterest:   happybabyness

Facebook:   happybabyness

Instagram:   @happybabyness.com


ZUBEREITUNG

  1. Putze zunächst den Kürbis, indem Du Stiel und Innenleben entfernst.
    (Bei Hokkaido kann die Schale mit gegessen werden, andere Sorten sollten geschält werden).
  2. Schneide das Gemüse in grobe Stücke und koche diese bei regelmäßigem Rühren im Wasser weich.
  3. Püriere das Kürbisfleisch, bis es eine sämige Masse ergibt. 
    Tipp:   Da Kürbis viel Wasser aufnimmt kann es nötig sein, mehr Wasser hinzuzugeben.
  4. Verfeinere Deine Suppe ganz nach Belieben, z.B. wie folgt: 

    Variante 1:   Koche den Kürbis bereits in Gemüsebrühe oder gib diese nach dem Pürieren hinzu. 
                           Wenn Du möchtest kannst Du die Suppe mit frischen Kräutern und einem Schuß Sahne                             abschmecken. 

    Variante 2
    :   Würfle die Zwiebel und brate sie gemeinam mit den Speckwürfeln in wenig Öl an.
                           Gib die Einlage in die Suppe und schmecke sie ab. 
                           Tipp:   Speck enthält viel Salz, so dass Du beim Würzen geg. darauf verzichtet könntest.

    Variante 3:   Verfeinere die Suppe kurz vor dem Servieren mit etwas Kokosnussmilch 
                           und garniere den Teller mit gebratenen Shrimps. 
                           Tipp:   Dazu passt frisch gebackenes Knoblauchbaguette.

Hinweis

  • Wenn Du möchtest kannst Du die Kürbissuppe mit ein paar Karotten, Kartoffeln
    und/oder ein wenig frischem Ingwer eine besondere Note verleihen. 

Produkthinweis:   
Wenn Du einen Thermomix, einen Monsieur Cuisine oder ein ähnliches Gerät hast, kannst Du den Kürbis zunächst für 10 Minuten bei 100° ankochen, ihn dann auf höchster Stufe klein mixen und ihn in weiteren 10 Minuten gar kochen. 





American Pumpkin Pie (Kürbiskuchen)

 

Der American Pumpkin Pie ist
für Kinder ab 1 Jahr geeignet.

 

ZUTATEN

  • 250 g Mehl
  • 150 g Margarine
  • ½ TL Salz
  • 50 ml Wasser 
  • 400 g Kürbisfleisch (gekocht & püriert)
  • 200 ml Sahne 
    (alternativ: Kondensmilch)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Pumkinpie Spice 
    alternativ: Zimt, Ingwer, Nelkenpulver, Piment, Muskat 

Diese REZEPTEMPFEHLUNG stammt

aus unserer eigenen Küche.

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN
UM NICHTS MEHR ZU VERPASSEN

Pinterest:   happybabyness

Facebook:   happybabyness

Instagram:   @happybabyness.com


ZUBEREITUNG

  1. Putze zunächst den Kürbis, indem Du Stiel und Innenleben entfernst.
    Schneide ihn dann in grobe Stücke und bring diese in wenig Wasser zum Kochen.
  2. Verknete Mehl, Salz und Butter zu einem festen Teig
    und stelle diesen etwa eine halbe Stunde lang kalt
  3. Schlage das Eigelb zuammen mit dem Zucker schaumig
    und siebe etwas die Hälfte des Mehles auf die Zuckermasse. 
  4. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und rolle diesen etwas größer als Deine Springform aus. 
    Platziere ihn dann in der vorgefetteten Form und stich den Boden mehrere Male ein.
  5. Püriere den mittlerweile weichen Kürbis zu einem sämigen Brei
    und lass diesen etwas abkühlen, ehe Du das restliche Mehl unterrührst.
  6. Hebe abschließend die geschlagene Sahne und den Eischnee unter
    und würze die Masse nach Belieben.
  7. Stich den Kuchenboden mehrere Male mit der Gabel ein und backe diesen für 10 Min bei 220°C Unterhitze (alternativ: Ober-/Unterhitze)
  8. Fülle die Kürbismasse in die Form und backe das Ganze für weitere 40-50 Minuten bei 175°C. 

Hinweis

  • Zubereitungszeit ca. 25 Min (inkl. Kürbis kochen)





"Für Kinder ist das Beste gerade gut genug." 

(Johann Wolfgang von Goethe)


ÜBER UNS

Kontakt

Newsletter

SOCIAL MEDIA

AUSZEICHNUNGEN

btrusted-Siegel

NEWSLETTER
Melde Dich für den happybabyness 
NEWSLETTER

an um nichts mehr zu verpassen!

BRIGITTE MOM BLOGS