Jetzt geht's an's eingemachte

eingelegtes Obst & gemüse






Apfel-Kürbis Marmelade

 

Die Apel-Kürbis-Marmelade ist
für Kinder ab
 1 Jahr geeignet.

 

ZUTATEN 

  • 500 g Hokkaido Kürbis
  • 500 g Apfel (z.B. Gala)
  • 500 g Gelierzucker (2:1) 

optional

 

Dieses Rezept stammt

aus unserer eigenen Küche

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN
UM NICHTS MEHR ZU VERPASSEN

Pinterest:   happybabyness

Facebook:   happybabyness

Instagram:   @happybabyness.com


ZUBEREITUNG

  1. Wasche zunächst den Kürbis und entferne die Innereien (Kerne + Fäden).
    Beim Hokkaido kannst Du die Schale mitessen, alle anderen Sorten solltest Du schälen. 
  2. Wasche und Schäle die Äpfel und entferne das Kernhaus.
  3. Schneide Kürbis und Äpfel in kleine Stücke und gib diese in einen großen Topf. 
  4. Fülle den Zucker dazu und vermenge alles miteinander. 
  5. Koche das ganze bis Obst und Gemüse weich sind und püriere dann alles fein.
  6. Sobald die Gelierprobe positiv verläuft (= die Marmelade verfestigt sich zügig, wenn Du einen Löffel hineintauchst) kann die Marmelade im noch heißen Zustand in Einmachgläser abgefüllt und umgehend verschlossen werden.
    Tipp:   Wenn Du die Gläser kurz auf den Kopf stellst, versiegelt die Hitze das Glas vakuum dicht und macht die Marmelade so lange haltbar. 

Hinweis

  • Wer keine "Stückchen" in der Marmelade möchte, sollte sie vor dem Abfüllen sorgfältig pürieren. Allerdings gibt die orange Schale des Kürbis einen sehr schönen Farbton ab... 
  • Je nach Größe der Gläser reicht die Menge für ca. 6-8 Marmeladengläser

Produkthinweis:   
Wenn Du einen Thermomix, einen Monsieur Cuisine oder ein ähnliches Gerät hast, kannst Du die Marmelade bei 100° Grad auf Stufe 1 kochen. So lässt sie sich nach 15 Minuten leicht vermixen und nach weiteren 15 Minuten abfüllen. 







"Für Kinder ist das Beste gerade gut genug." 

(Johann Wolfgang von Goethe)


ÜBER UNS

Kontakt

Newsletter

SOCIAL MEDIA

AUSZEICHNUNGEN

btrusted-Siegel

NEWSLETTER
Melde Dich für den happybabyness 
NEWSLETTER

an um nichts mehr zu verpassen!

BRIGITTE MOM BLOGS