Good Hair days are coming

diy sample




Mutterpass & U-Heft Hülle "Ute"

MATERIAL

  • Oberstoff 25 cm x 50 cm
    Tipp: nicht dehnbar, nicht fransend
    (z.B. Filz, Kork, Nähpappe, (Kunst-)Leder)
  • Gummiband
    25 cm für Mutterpass Hülle
    30 cm für U-Heft Hülle

WERKZEUG

optional

  • Etikett oder Namensschild
  • Stoff für Applikationen
  • Stickmaschine & Zubehör

Über Cecillia Orywol 

Cecilia ... 

 

Blog:   isipisi-schnitte.blogspot.de

Instagram:   @isipisi_schnitte

Facebook:   @isipisi_schnitte

Etsy:   IsiPisiSchnittmuster

Pinterest:   IpsisSchnitte


Nähanleitung mit Schnittmuster für U-Heft Hülle & Mutterpass

 

Schritt 1:       Abbügeln und fixieren 

Bügle zunächst Deinen Stoff oder Filz  einmal gründlich mit Dampf aus, 

ehe Du mit der Verarbeitung beginnst. Dies verhindert ungewolltes Einlaufen
und erleichterst die folgenden Schritte deutlich. 

Tipp:   Falls nötig, kannst Du die Einlage von links auf den Oberstoff bügeln. 
            Filz, Nähpappe, Kunstleder, dickeres Kork oder sehr dicke Stoffe kommen
            ohne Fixiereinlage aus.   

 

Schritt 2:       Schnittmuster auf Stoff übertragen

Lege das Schnittmuster von links platzsparend auf Deinen Stoff 

und zeichne mit Schneiderkreide/Magicmarker die Schnittkanten entlang des Schnittes an. Tipp:   Eine Nahtzugabe wird in diesem Schnittmuster nicht benötigt, 

            übertrage einfach die eingezeichneten Markierungen.

 

Schritt 3:       Stoff zuschneiden 

Schneide anschließend alles entlang der eingezeichneten Schnittkante sauber aus.

Tipp:   Gerade Kanten lassen sich gut mit Rollschneider & Geodreieck anfertigen.

  

Schritt 4:       Verzierung (optional)

Wenn Du Deine Hülle verzieren möchtest, kannst Du nun die Verzierung auf der rechten Seite des Oberstoffes der Hülle anbringen. Gut geeignet sind z.B. 
DIY APPLIKATIONEN, Stickereien und Webbänder, aber auch Etiketten und Labelschildchen

 

Schritt 5:       Bügeln 

Um das Nähen deutlich zu erleichtern, solltest Du die Hülle vorab gut in Form bügeln.

Nutze dazu die eingezeichneten Markierungen und bügle zuerst die beiden äußeren Kanten jeweils für 7 cm links auf links um. Falte dann falte die Hülle zusammen und bügle den Bruch in der Mitte ein. 

 

Schritt 6:       Gummiband einnähen & Absteppen

Positioniere nun eine Seite des Gummibandes unten zwischen den beiden Lagen der Rückseite. Befestigte das Band sowie die umgebügelten Kanten mit Stecknadeln oder Klammern und beginne Deine Steppnaht auf dem Gummiband.

 

Die Steppnaht sollte im Abstand von 0,5 cm zur Schnittkante mit einem Geradstich 
genäht werden. Stelle dazu die Stichlänge zuerst auf 1 mm und anschließend
normal auf 3 mm ein. So kannst Du sicher gehen, dass auch schmales Gummiband 
mitgefasst wird und nicht ausreißt.  

Tipp:   Damit Dir das knappkantige Absteppen leichter fällt, kannst Du Markierungstape
            im Abstand von 0,5 cm (von der Nadel aus) auf Deine Nähmaschine aufbringen
            ODER die Nadelposition so verstellen, dass Du von der Füßchenkante bis zum   
            Nadeleinstich genau 0,5 cm Abstand hast. 

 

Steppe nun rundherum, bis Du auf der gegenüberliegenden Seite am Mittelbruch angekommen bist. Lasse die Nadel im Stoff stecken und hebe ggf. das Nähfüßchen an,
um die Hülle besser bewegen zu können.

 

Stecke das andere Ende des Gummibandes nun ebenfalls zwischen die beiden Lagen,
so dass es den gleichen Abstand zum Bruch hat wie das untere Ende
und ganz leicht auf Spannung liegt. Befestige das Band wieder mit Stecknadeln, senke das Nähfüßchen und steppe die Naht weiter ab.

Wichtig:   Ziehe das  Gummiband während des Nähens leicht nach unten, 
                  so dass Du nicht über das Gummiband nähst, das außerhalb des Stoffes liegt!

Verriegle auch dieses Ende des Gummibandes wieder in Stichlänge 1 mm
und steppe dann in 3 mm bis zum Ende knappkantig weiter. 


Schritt 7:       Abschluss

Schneide zum Schluss die Fäden sauber ab und fertig ist Deine Hülle. 

Download
Gratis Download
Schnittmuster_Ute.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB



Dieses amazon Produkt

könnte Dich interessieren:




Pilze aus Gips (Upcycling)

 

MATERIAL

  • Gips
  • 1/2 Eierschale (pro Pilz eine)
  • ein langer oder mehrere kleine Stöcke

WERKZEUG

  • Löffel

optional

Diese Anleitung stammt

von unserem Teammitglied Lucie

aka. family_und_living


Upcycling Anleitung für Pilze aus Gips

 

Schritt 1:       Stiele vorbereiten

Reinige zunächst den Stock und säge diesen in etwa 4 cm lange Stücke
(alternativ kannst Du auch gleich kurze Stöckchen verwenden) 

 

Schritt 2:       Gießform vorbereiten 

Platziere die Eierhälften in einem Eierkarton.

 

Schritt 3:       Gips anrühren 

Rühre den Gips im Verhältnis 2: 1 (2 Teile Gipspulver und 1 Teil Wasser) an.
Achte dabei darauf, dass keine Klumpen in der Gipsmasse zurück bleiben. 

 

Schritt 4:       Gipsmasse einfüllen

Fülle den Gips mit einem Löffel vorsichtig in die Eierschalen bis diese etwa halb voll sind 

und lass die Masse für ca. 10 Minuten antrocknen. 

 

Schritt 5:       Stiele einsetzen

Drücke dann die vorbereiteten Holzstiele senkrecht in die Mitte der Gipsmasse 

und lass alles gut aushärten.
Tipp:   Falls nötig, kannst Du die Stöcken mit ein paar Zahnstochern fixieren.

 

Schritt 6:       Pilze freilegen

Abschließend musst Du nur noch die Eierschale vorsichtig von den Pilzen abkratzen 
und kannst die Pilzköpfe mit Farbe bemalen.  



Dieses amazon Produkt

könnte Dich interessieren: