Eine Auszeit für Körper & Geist

Beauty & Wellness



Sprudelnde Badebomben

nach einer Anleitung von Andrea

 

MATERIAL:  

  • 100g Natron

  • 50g Zitronensäure

  • 25g Stärke (Kartoffel- oder Maisstärke)

  • 25g Milchpulver (alternativ: Bio-Puddingpulver)

  • 1 TL Puderzucker

  • 5 EL Öl zur Hautpflege
    (z.B. Olive, Mandel, Kokos, Distel oder Jojoba)

  • 2 handvoll getrocknete Kräuter und/oder Blüten
    (z.B. Kamille, Ringelblume, Veilchen und Wiesenschaumkraut)
  • bis zu 20 Tropfen ätherisches Öl
    (z.B. Zitronenmelisse & Cistrose)

optional:

  • flüssige Lebensmittelfarbe 
    (alternativ: natürliches Farbpulver: rote Beete, Kurkuma, Spinat)

WERKZEUG: 

Über Andrea

Andrea (30) lebt mit ihrem Mann in Wien, wo sie schon bald ein eigenes Restaurant eröffnen. Sie liebt die Natur und verwendet daher nur frische, nachhaltige Lebensmittel, die sie gerne mit Kräutern verfeinert. Für letztere hegt Andrea eine besondere Leidenschaft, da sie sich nicht nur mit Gewürzen beschäftigt, sondern sich auch mit Heilkräutern und Naturkosmetik auseinandersetzt. 

"Mit Ringelblumen-, Kamillen-, Wiesenschaumkraut- &  Veilchen sehen die Badebomben nicht nur entzückend aus, der Geruch nach Ringelblume, Kamille und Cistrose überzeugt mich sehr

und das Sprudeln ist ein Traum!"

(Andrea) 

Instagram:   @b_rising



Anleitung Badebomben

  1. Vermenge zunächst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel
    Tipp:         Gib hier bereits einige Blütenblätter hinzu.
  2. Mische in einer zweiten Schüssel die Öle und gegebenenfalls die Lebensmittelfarbe
  3. Rühr die trockenen Zutaten unter das Ölgemisch bis es sich anfühlt wie feuchter Sand.
    Tipp:         Knete am Besten alles gut mit den Fingern durch, 
                     da Du so ein gutes Gefühl für die Konsistenz bekommst. 
    Hinweis:   Wenn das Gemisch zu trocken ist, kannst Du ein paar Tropfen Öl hinzugeben, 
                     bei zuviel Nässe hilft die Zugabe von ein wenig Stärke. 
  4. Verteile die Kräuter und Blüten auf dem Boden der Eiswürfelform,
    gib das restliche Gemisch darauf und drücke die Masse gut fest. 
  5. Lass alles an einem warmen Platz ca. 2 Tage lang trocknen. 
  6. Löse die Badebomben vorsichtig aus der Form und lass Dir eine heiße Badewanne ein ;) 

Dieses Produkt könnte

Dich interessieren:




Reinigungscreme & Gesichtsmaske

nach einer Anleitung von Anh Türke

 

Diese milde Gesichtscreme ist für alle Hauttypen geeignet.

MATERIAL:  

WERKZEUG:

Über Anh Türke

Die Leidenschaft zur Naturkosmetik wurde Anh (27) bereits in die Wiege gelegt, denn die Frauen in ihrer Familie pflegten Haut & Haare schon immer mit Hausmitteln. Da Anh auf viele Produkte aus der Drogerie überempfindich reagiert, probierte sie sich selbst in der Kosmetikküche aus und möchte nun Gleichgesinnten eine natürliche Alternative anbieten.  

"Dieses Rezept ist für Mamas mit wenig Zeit perfekt geeignet."

(Anh)

Instagram:   @lazyanhette

Facebook:   Made in the Kitchen



Anleitung Gesichtsmaske & Reinigungscreme

 

Schritt 1:       Reinigung 

Reinige zunächst alle Werkzeuge, Gefäße sowie die Arbeitsfläche mit Desinfektionsmittel,
um eine Verunreinigung beim Mischen zu verhindern. 

 

Schritt 2:       Creme 

Miss alle Zutaten mit einem Teelöffel ab und gib diese in eine Schüssel. 

Verrühre Alles sorgfältig mit einem Kosmetikspachtel bis eine leichte Creme entsteht. 


Anwendung als Reinigungscreme (täglich)

 

Schritt 3:      Eincremen 

Verteile die Reinigungscreme mit den Fingern in kreisenden Bewegungen auf der Haut.
Tipp:         Mit einem weichen Waschlappen (z.B. aus Mikrofaser) kann der Peeling-Effekt

                 der weißen Tonerde maximiert werden. Tränke diesen hierzu in warmes Wasser 

                 und entferne die Reinigungscreme in kreisenden Bewegungen.

 

Schritt 4:      Waschen 

Spüle das Gesicht gründlich mit warmen Wasser ab und tupfe es trocken.

Hinweis:   Auf der Haut bleibt ein leichter Ölfilm zurück, dieser zieht jedoch schnell ein. 

Tipp:         Nach der Reinigung kann Hamamelishydrolat als Toner aufgetragen werden. 


Anwendung als Gesichtsmaske (1-2 mal wöchentlich)

 

Schritt 3:      Auftragen 

Trage die Reinigungscreme gleichmäßig auf der Haut auf 
und lass sie 10-15 Minuten trocknen.
Tipp:         Mit dem Kosmetikspatel lässt sich die Creme einfacher

                 und gleichmäßiger auftragen als mit den Fingern. 

 

Schritt 4:      Waschen 

Reinige das Gesicht anschießend wie gewohnt mit warmen Wasser .


Hinweis:

  • Weiße Tonerde verändert ihre Struktur bei Kontakt mit Metallen,
    daher empfiehlt es sich Werkzeuge aus Holz oder Kunststoff zu verwenden.
  • Als Maske ist die Creme erfrischend und lässt die müde Haut strahlen. 
  • Die Creme ist auch für Kinder geeignet, da sie keine Chemikalien enthält.

Inhaltsstoffe

"Meine Gesichtshaut ist sehr empfindlich, so dass viele Produkte (egal wie teuer) ein Brennen auslösen, wenn ich sie auftrage. Ein weiteres Problem ist meine Mischhaut (trocken an den Wangen und am Kinn; ölig in der T-Zone), da ich für diese so gut wie nie geeignete Produkte finde..." (Anh)

 

Diese Creme ist mit ihen 3 Zutaten ein echter Lebensretter:

  • Die weiße Tonerde macht die Haut weich, baut sie auf und führt ihr Mineralstoffe zu.
    Sie hat einen weichen Peeling-Effekt, so dass die Haut nicht verletzt wird, wie bei Zucker oder Salzkristallen).
  • Das Hamamelishydrolat wirkt antibakteriell, antioxidativ, adstringierend und entzündungshemmend.
  • Das Aprikosenkernöl enthält Linolsäure, Vitamin E und repariert geschädigte Hautzellen.
    Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, zieht schnell ein und hinterlässt ein zartes Gefühl."

Dieses Produkt könnte
Dich interessieren:





Wellnessbox

nach einer Anleitung von Justine Schorn

 

MATERIAL für die Box: 

INHALT zum Befüllen:

  • diverse Kleinigkeiten die zum Entspannen einladen
    (z.B. Tee, Gesichtsmaske, Badezusatz,  Duschgel, Körperlotion, Kerze, Sekt, Pralinen u.v.m.)

WERKZEUG:

Über Justine Schorn
Justine (42) ist Mutter einer 14-jährigen Tochter. Die Finanzbeamtin findet vor allem in kreativen Hobbies Abwechslung von ihrem doch eher strickten Alltag und tobt sich gerne mit Papier und Stempeln aus. Dabei bereitet es ihr große Freude personalisierte Karten und Verpackungen zu verschiedenen Anlässen zu entwerfen. Einen Teil ihrer Werke veröffentlicht sie auf Instagram.

"Die Dinge haben den Wert, den wir ihnen geben."

(Astrid Ossig)

Instagram:   @justine_selfmade



Bastelanleitung Wellness-Box

 

Schritt 1:       Grundriss (Boden)

Ermittle zunächst die benötigten Maße für Deine Box.
Lege dazu alle Utensilien, die Du später einpacken möchtest zusammen
und miss Länge, Breite und Höhe aus. 

Beispiel:    17 * 18 * 5,5 cm

 

Schritt 2:       Zugabe (Boden)

Damit alles locker Platz hat, gibst Du zu Deinen Maßen jeweils 0,5-1 cm Rand hinzu. 
Daraus ergibt sich für den Boden der Box: 
Beispiel:   5,5 cm + 17 cm + 5,5 cm = 28cm (Länge)

                  5,5 cm + 18 cm + 5,5 cm = 29cm (Breite) 

 

Schritt 3:       Falzen (Boden) 

Nun kannst Du auf allen Seiten mit einem Abstand von 5,5 cm falzen. 

 

Schritt 4:       Grundriss (Deckel)

Damit der Deckel gut auf die Bodenbox passt, muss er
in Breite und Länge um 0,2 cm vergrößert werden ABER

in der Höhe auf 3 cm reduziert werden. 

Beispiel:   3 cm + 17,2 cm + 3 cm = 23,2 cm (Länge) 

                  3 cm + 18,2 cm + 3 cm = 24,2 cm (Breite)

  

Schritt 5:      Falzen (Deckel) 

                      Dann kannst Du auf allen Seiten mit einem Abstand von 3 cm falzen.

 

Schritt 6:      Einschneiden + Kleben

                      Nachdem Du die Falze gesetzt hast, schneidest Du die Ecken ein (siehe Bild) 

                      und klebst das Papier in die gewünschte Box Form. 

 

Schritt 7:      Befüllen

                      Dann füllst Du die Kiste mit Deinen Geschenken. 
                       Tipp:   Damit die einzelnen Utensiilen nicht verrutschen und schön drapiert bleiben, 

                                 kannst Du etwas Papierwolle in die Schachtel geben.

 

Schritt 8:      Dekorieren   

                       Abschließend kannst Du die Schachtel je nach Anlass dekorieren. 
                       Beispiel:   Diese Auszeit-Box bekommt Justines Mama zum Muttertag 
                                         weshalb sie diese entsprechend verschönert hat.  

 

Hinweis:  

  • Die Wellnessbox eignet sich gut als Geschenk für jemanden der eine kleine Auszeit braucht, wie etwa die Mama oder eine gute Freundin.




Badeherzen

nach einer Anleitung von Beatrice Jansohn

 

MATERIAL:  

  • 90 g Zitronensäure
  • 50 g Speisestärke 

  • 270 g Natron 

  • flüssige Speisefarbe 

  • 1 EL Olivenöl 

  • ätherisches Öl nach Wahl (z.B. Lavendel)

  • Leitungswasser

WERKZEUG:

Über Beatrice Jansohn
Bea (Mitte 30) ist stolze Mutter von drei Wirbelwinden. Auf ihrem Blog berichtet sie über ihr lautes, wildes und kunterbuntes Familienleben und gibt wertvolle Tipps für Groß und Klein. Darunter sind Inspirationen aus der Küche, einfache aber wirkungsvolle DIYs und ebenso gefühlvolle wie ehrliche Worte zu ihrem Leben als Dreifachmama.  

"Zum Muttertag habe ich mich für Badeherzen mit Lavendel-Öl entschieden, da dies entspannend und beruhigend wirkt

und der Mama-/Oma-Auszeit so nichts im Wege steht."

(Beatrice)

Blog:   lifestylemommy.de

Pinterest:     lifestylemommy

Facebook:    lifestylemommy

Instagram:   @lifestylemommy



Anleitung Badeherzen

 

Schritt 1:       Seifenmischung

Vermische zunächst die Zitronensäure mit dem Natron und der Speisestärke.

Gib dann 3 Tropfen Lebensmittelfarbe, das Öl sowie 5 Tropfen ätherisches Öl hinzu.
Befeuchte dann die ganze Mischung mit Leitungswasser aus einer Sprühflasche. 

Hinweis:     Verwende nur ganz wenig Wasser (so dass die Mischung noch krümelt),
                   da Natron und Zitronesäure andernfalls sofort beginnen zu sprudeln!

 

Schritt 2:       Formgebung  

Drücke das so entstandene Pulver in eine Silikon-Eiswürfelform
und lass alles einen Tag trocknen, ehe Du die Badeperlen vorsichtig herauslöst.

 

Hinweis: 

  • Hübsch verpackt geben die Badeperlen ein tolles Geschenk ab
    und erfreuen nicht nur zum Muttertag oder zum Geburtstag. 

Dieses Produkt könnte
Dich interessieren:




Besuche auch unsere anderen DIY Anleitungen & Tutorials!