Stein an Stein - So wird das fein


Basteln mit Mosaik Technik

 

In Kooperation mit dem Irseer Kreisversand





Blumentopf "Kaktus" (Upcyling mit Mosaik)

 

MATERIAL

WERKZEUG

  • Pinsel
  • kleiner Behälter für Fugenmasse
    (z.B. Quarkbecher)
  • Holzspachtel
  • Schüssel mit Wasser
  • Lappen

ANLEITUNG BLUMENTOPF UPCYCLING

  

Schritt 1:     Blumentopf grundieren

Reinige den Tontopf zunächst mit einem feuchten Tuch von Schmutz uns Staub und bemale ihn dann durchgängig mit deckender Acrylfarbe.

Tipp:   Am besten grundierst Du ihn zunächst dünn und lässt die Farbe kurz antrocknen, ehe Du eine zweite Schicht auflegst, da Tontöpfe viel Farbe schlucken.

 

Schritt 2:     Mosaiksteine puzzlen

Je nachdem wie groß die Auswahl Deiner Mosaiksteine ist, empfiehlt es sich die Steine zunächst auf einer glatten Unterfläche (z.B. Tablett) probezulegen. So kannst Du verschiedene Anordnungen ausprobieren und bekommst ein Gefühl dafür wie groß die Abstände zwischen den einzelnen Steinen sein dürfen/müssen, damit diese auf den Blumentopf passen.

 

Schritt 3:     Mosaiksteine aufkleben

Trage eine kleine Menge Mosaiksteinkleber auf den bemalten Blumentopf auf und platziere die ersten Mosaiksteine von Deinem "Muster Puzzle" (Schritt 2) darauf. 
Tipp:   Sei mit dem Kleber nicht zu geizig, da sich die Mosaiksteine andernfalls während des Verfugens (Schritt 4) lösen können. Außerdem lassen sich die Steine so leichter durch hin und her Schieben in ihrer Position korrigieren.

 

Fahre so Stück für Stück fort, bis das gesamte Motiv auf den Untergrund übertragen ist und lass den Kleber gut austrocknen.

 

Schritt 4:     Verfugen

Rühre etwas Fugenmasse nach Packungsbeilage an und stelle sicher, dass diese nicht zu zähflüssig ist, indem Du gegebenenfalls etwas mehr Wasser verwendest oder etwas mehr Pulver, wenn die Masse zu dünn ist. 

Verteile die Masse mit einem kleinen Spachtel über die gesamte Fläche des Mosaik und drücke sie dabei gleichmäßig in die Fugen zwischen den Mosaiksteinen sowie um das Motiv herum. 

Tipp:   Am besten funktioniert das Verfugen mit nassen Fingern oder einem angefeuchteten Tuch. So lässt sich die Masse bequem glatt streichen und überschüssiges Material entfernen.

 

Schritt 5:     Reinigen

Warte bis die Fugenmasse etwas angetrocknet ist und reinige dann die Mosaiksteine und die Fläche um das Motiv herum mit einem sauberen Tuch. Verwende dabei jedoch nicht zu viel Druck, um die Fugenmasse nicht versehentlich abzukratzen.

Werbung



Teelicht "Blume"

 

MATERIAL

WERKZEUG

  • Pinsel
  • kleiner Behälter für Fugenmasse
    (z.B. Quarkbecher)
  • Holzspachtel
  • Schüssel mit Wasser
  • Lappen

ANLEITUNG BLUMENTOPF UPCYCLING

  

Schritt 1:     Rahmen grundieren und fixieren

Male zunächst den Blumen-Rahmen und den inneren Kreis mit weißer Acrylfarbe an und lass beides gut austrocknen.

Tipp:   Am besten grundierst Du beides zunächst dünn und lässt die Farbe kurz antrocknen, ehe Du eine zweite Schicht auflegst, da das MFD die Farbe einsaugt.

 

Fixiere die Rahmen mit ein wenig Kleber auf der Bodenplatte. Hierbei steht es Dir frei, ob Du den inneren Kreis mittig ausrichtest oder etwas versetzt anbringst.

 

Schritt 2:     Mosaiksteine puzzlen und aufkleben

Je nachdem wie groß die Auswahl Deiner Mosaiksteine ist, empfiehlt es sich die Steine zunächst in das so entstandene Grundgerüst zu puzzlen, ehe Du sie mit Mosaiksteinkleber an ihrer endgültigen Position fixierst.

Tipp:   Sei mit dem Kleber nicht zu geizig, da sich die Mosaiksteine andernfalls während des Verfugens (Schritt 3) lösen können. Außerdem lassen sich die Steine so leichter durch hin und her Schieben in ihrer Position korrigieren.

   

Schritt 3:     Verfugen

Rühre etwas Fugenmasse nach Packungsbeilage an und stelle sicher, dass diese nicht zu zähflüssig ist, indem Du gegebenenfalls etwas mehr Wasser verwendest oder etwas mehr Pulver, wenn die Masse zu dünn ist. 

Verteile die Masse mit einem kleinen Spachtel über die gesamte Fläche des Mosaik und drücke sie dabei gleichmäßig in die Fugen zwischen den Mosaiksteinen. 

Tipp:   Am besten funktioniert das Verfugen mit nassen Fingern oder einem angefeuchteten Tuch. So lässt sich die Masse bequem glatt streichen und überschüssiges Material entfernen.

 

Schritt 4:     Reinigen

Warte bis die Fugenmasse etwas angetrocknet ist und reinige dann die Mosaiksteine und die Rahmen mit einem sauberen Tuch. Verwende dabei jedoch nicht zu viel Druck, um die Fugenmasse nicht versehentlich abzukratzen.

Werbung



Besuche auch unsere anderen DIY ANLEITUNGEN & TUTORIALS!