Mehr Raum für Kinderträume

Kinderzimmer



Prinzessinnen Kissen

nach einer Anleitung von Sonja Feierabend

MATERIAL:

  • Inlet (40x40 cm)

  • Für den Kissenbezug:
    • Baumwollstoff A (41x41 cm)
    • Baumwollstoff A (21x41cm) x2
    • Baumwollstoff A (3x5 cm) x2
    • 10cm x 400cm
    • Baumwollstoff B (10x400 cm)
      Tipp:   einfach kürzere Stoffstücke aneinander nähen
    • Reißverschluss (40cm, normal oder endlos)

  • Für die Applikation:
    • Stoffreste von Stoff A und B
    • Vliesofix
    • Applikationsvorlage (siehe Download)

Über Sonja Feierabend
Sonja (38) ist ein klassischer Widder. In ihrem virtuellen Café bloggt die Vierfach-Mama über ihr Leben zwischen Kindern und Nähmaschine und stellt regelmäßig neue Inspirationen und Nähanleitungen vor. 

"Creativity is Intelligence having fun."
(Albert Einstein)

Blog:   crafting-cafe.de

Pinterest:   thecraftingcafe

Facebook:   thecraftingcafe

DaWanda:   The Crafting Café

Instagram:   @the_crafting_cafe

WERKZEUG: 

  • Nähmaschine oder Overlock (z.B. Lidl, MediaMarktOTTO)
  • Rollschneider
  • Schneidematte
  • Wonderclips und/oder Stecknadeln 


Nähanleitung & Schnittmuster Kissen "Prinzessin"

 

Schritt 1:       Stoffzuschnitt

Schneide zunächst Deine Baumwollstoffe nach den Maßangaben in der Materialliste zu. 

 

Schritt 2:       Applikation 

Bügle etwas Vliesofix auf die Rückseite von zwei Stoffstücken (A + B) und 
schneide mit Hilfe der Applikationsvorlage eine Krone (Stoff A) und ein Kreis (Stoff B) aus.  

Ziehe das Trägerpapier von der Krone ab und bügle diese auf den Kreis. 

Wiederhole den Vorgang mit dem Kreis auf dem Kissen-Vorderteil (41x41 cm).   

Steppe beide Applikationen dicht an den Konturen mit einem sehr engen Zickzackstich ab (z.B. Raupenstich).

 

Schritt 3:       Rüsche 

Damit es sich später schön rüscht wird als nächstes die Rüschenlänge berechnet.

Formel für die Berechnung von Kissenrüschen:
Addiere alle 4 Seitenlängen des Kissens und multipliziere das Ganze mit 2,5.

                 hier:    4 * 40 cm = 160 cm * 2,5 = 400 cm   

Schneide mehrere lange Stücke Stoff mit 10cm Breite zu und nähe diese aneinander,

so dass Du auf die errechnete Gesamtlänge von 4m kommst. 

Schlage die 4m-Rüsche der Länge nach ein (links auf links) und bügel sie quer zur Mitte.

Tipp:        Alternativ kannst Du auch eine Seite doppelt einschlagen und säumen,

                oder mit der Overlock einen Rollsaum nähen.
                
Bei diesen Varianten reicht allerdings eine Rüschenbreite von 5-6cm aus.   

Schließe die Rüsche anschließend zu einem Kreis. 

 

Schritt 4:       Reißverschluss

Schlage die beiden kleinen Stoff-Zuschnitte (3x6 cm) in der Mitte ein und bügele sie.  

Nähe sie dann auf beide Enden Deines Reißverschlusses, 
indem Du den Bruch zum Reißverschluss zeigend auflegst und absteppst. 

Hinweis:   Es ist vollkommen ok, dass die anderen drei Seiten offen und unversäubert sind. 

Stecke den so vorbereiteten Reißverschluss (rechts auf rechts)
auf das erste der beiden Stoffstücke (21x41 cm)
und steppe mit Hilfe des Reißverschlussfüßchens den Reißverschluss fest.

Wiederhole den Vorgang mit dem zweiten Stoffstück (21x41 cm).  

Steppe zum Schluss noch einmal knapp am Reißverschluss entlang
um die Naht zu sichern und ein ordentliches Gesamtbild zu erhalten. 

 

Schritt 5:       Nähen  

Stecke als nächstes die Rüsche in gleichmäßigen Falten an das Vorderteil. 
Markiere Dir hierzu mit Wonderclips oder Stecknadeln vier gleich lange Seiten 
und stecke befestige diese jeweils an einer Kissenseite. 
An den Ecken arbeitest Du großzügige Kellerfalten ein.   

Wenn alle Falten gesteckt sind, steppst Du diese einmal mit langer Stichlänge fest, 
so dass sie beim Zusammennähen des Kissens nicht verrutschen können.  

Lege dann die Rückseite des Kissens (rechts auf rechts) auf die Vorderseite,
so dass die Rüsche nach Innen zeigt. 

Achte auch darauf, dass der Reißverschluss geöffnet bleibt. 

Steppe das Kissen dann rundherum ab.

Tipp:        Wenn Du möchtest, kannst Du die Naht noch mit der Overlock versäubern,
                damit das Kissen auch von innen schön aussieht.   

Wende das Kissen durch den geöffneten Reißverschluss, 
stecke das Inlay hinein und verschließe es. Fertig.

 

Hinweis von Sonja: 

  • Bei leichteren Stoffen (z.B. Chiffon, Tüll, Satin oder Organza) kann die Rüsche auch eingekräuselt werden. Hier empfiehlt es sich vorab etwas zu experimentieren, da die Stoffe unter Umständen nicht ganz einfach zu verabeiten sind (Chiffon fanst beispielsweise leicht aus). Der Versuch lohnt sich aber, da so schöne Kontraste entstehen können, die das gewünschte "Prinzessinnen"-Feeling unterstützen.

Download
Schnittmuster "Krone"
Applikationsvorlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 286.3 KB




Wimpel

nach einer Anleitung Ann-Christin Peters

MATERIAL:

  • Baumwollstoff in der Größe eines Wimpels
  • kleines Rundholz (z.B. Stock)
  • T-Shirt Folie für den Tintenstrahl-Drucker (z.B. von Avery)
  • Band und Garn in einer Farbe nach Wahl
  • Bommel- oder Fransenkante

WERKZEUG:

Über Ann-Christin Peters

Ann-Christin ist freiberufliche Art Direktorin und lebt mit ihrer Familie bei Hamburg. Sie gestaltet Websites, Logos und alles was mit Druck zu tun hat. In ihrer Freizeit überträgt sie dieses Fachwissen auf Stoffe und gestaltet selbst Textilien. Auf ihrem Blog veröffentlicht sie zahlreiche Tipps und DIY-Anleitungen und bietet Nähpakete zum Selbermachen an. Außerdem gibt es regelmäßig Freebies, wie Plotterdateien oder Poster, zum Herunterladen. 

"Ich mag auch im Alltag schöne Dinge und habe eine Liebe zu

schwarz-weißen Mustern und Typografie. Ich finde, Spielzeug und Einrichtungsgegenstände für Kinder müssen nicht immer

rot-gelb-blau sein."
(Ann-Christin)

Pinterest:   kleinedesign

Facebook:   diekleinedesignerei

Blog:   die-kleine-designerei.com

Instagram:   @diekleinedesignerei



Nähanleitung & Schnittmuster Wimpel


Schritt 1:       Motivdruck

Lege die T-Shirtfolie so in den Drucker, dass die weiße Seite bedruckt wird. 
Wähle dann die Einstellung "Normalpapier" und drucke Dein Wunschmotiv aus.
Hinweis:   Das Motiv muss vor dem Drucken gespiegelt werden, 
                   da es später Seitenverkehrt aufgebügelt wird. 
 

Tipp:         Am Ende der Seite findest Du die "Hey-Baby" Download-Vorlage
                  von Ann-Christin zum Herunterladen (Mehr tolle Freebies gibt es auf ihrem Blog!)
Lass die bedruckte Folie für ca 10 Minuten trocknen
und schneide die überschüssigen Ränder der Folie ab.

 

Schritt 2:       Aufbügeln des Motivs 

Lege die Folie mit der bedruckten Seite auf den Stoff und bügle ihn auf. 

  • Mit einer Bügelpresse: 
    Lege den Stoff mit der Folie in die Bügelpresse und und presse ca. 60 Sek. bei 160° C.
  • Mit einem Bügeleisen:  
    Lege den Stoff auf eine harte, hitzebeständige Unterlage und achte darauf, 
    die ganze Fläche des Motivs mit dem Bügeleisen abzudecken. 
    Presse ca. 90 Sek. bei 170° C (= höchste Einstellung: Leinen/Baumwolle) 
    Hinweis:   Falls Du ein Dampfbügeleisen verwendest, versetzte dieses gelegentlich, 
                      damit die Fläche unter den Löchern ebenfalls genug Hitze abbekommt. 

Lass den Stoff etwa 2 Minuten auskühlen. 

 

Schritt 3:       Folie entfernen 

Hebe die Folie an einer Ecke an und ziehe sie langsam ab. 
Hinweis:   Sollte sich das Motiv vom Stoff lösen, waren Druck und/oder Hitze nicht genug. 
                 Decke dann alles mit Backpapier ab und bügel noch einmal darüber. 

 

Schritt 4:       Wimpelform 

Schneide den Stoff in die gewünschte Wimpelform 
und stecke den linken und rechten Rand des Wimpels,

sowie die untere Spitze mit Nadeln um. 

Steppe dann die Kanten einmal knapp mit der Nähmaschine ab. 

 

Schritt 5:       Aufhängung

Klappe den oberen Teil des Wimpels so um, dass das Rundholz hindurchpasst

und nähe einmal über die gesamte Breite.
Tipp:   Am besten legst Du das Holz zunächst hinein und steckst den Stoff so ab. 

 

Schritt 6:       Dekoration   

Abschließend kannst Du den Wimpel mit bunten Bändern zur Aufhängung,
sowie Bommeln an der unteren Kante verzieren.

 

Hinweis:  

  • Nach dem Aufbügeln des Motives kann der Wimpel gewaschen werden, 
    damit die Folie etwas weicher wird. Dies ist aber nicht notwendig.

Download
Wimpel-HEY-BABY.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.2 KB

Dieses Produkt könnte Dich interessieren:





Besuche auch unsere anderen DIY Anleitungen & Tutorials!