Die Monate 1-4

Das erste Lebensjahr



Dein Baby im 1. Monat (1.-4. Lebenswoche)

 

*** IN BEARBEITUNG ***



Ernährung im 1. Monat

  • Muttermilch oder Pre-Milch

*** IN BEARBEITUNG ***


Wichtige Termine im 1. Monat


Ideen für Spiel & Freizeit

  • Babymassage


Dein Baby im 2. Monat (5.-8. Lebenswoche)



Ernährung im 2. Monat

 

➣ MUTTERMILCH ODER PRE-MILCH

 

Im zweiten Lebensmonat stellen Muttermilch, beziehungsweise Pre-Milch, die einzige Nahrung für Dein Baby dar. Etwas anderes kann vom Verdauungstrakt eines so kleinen Babys noch nicht verarbeitet werden.


Entwicklung im 2. Monat

 

Die Sinne 

  • Sehen ➣ bunte Farben werden interessant und Räumlichkeit wahrgenommen
  • Hören ➣ die Richtung von Geräuschen wird zunehmend besser erkannt
  • Tastsinn ➣ greifbare Dinge werden mit Händen und Mund erforscht

Die Motorik

  • verbesserte Hand-Augen-Koordination
  • erstes Drehen vom Bauch auf den Rücken möglich

Die Sprache

  • 1. Lallphase ➣ Kommunikation erfolgt nicht mehr nur über Schreie, sondern über einzelne Laute
  • der "Stimmklang" wird erkannt
  • Dein Baby versteht seinen Namen

Die Sozialen Bindungen

  • Blickkontakt wird ein wichtiges Kommunikationsmittel
  • das eigene Befinden wird durch Mimik, Laute und Schreien kommuniziert

Förderung im 2. Monat

 

➣ FÖRDERUNG DES GEHÖRS

 

Um das Hörvermögen des Säuglings zu schulen, ist es sinnvoll viel mit Deinem Baby zu sprechen. Besonders willkommen ist jetzt alles was Geräusche macht, wie Rasseln, Glöckchen oder auch nur eine knisternde Papiertüte.

 

ACHTUNG:   Erstickungsgefahr!

Denke bei der Vergabe von Spielzeug aber immer daran, dass Dein Kind Dinge nicht nur mit den Händen, sondern vermehrt mit dem Mund erkundet. Bei zu kleinen Gegenständen droht beim Verschlucken Erstickungsgefahr! 

 

➣ FÖRDERUNG DER MOTORIK

 

Um die Beweglichkeit des Säuglings zu trainieren, eignen sich einfache Bewegungsspiele, wie das Drehen von der Rücken- in die Bauchlage und zurück. Wer mehr tun möchte kann einen speziellen Bewegungskurs für Babys belegen, in dem gezielte Übungen unterrichtet werden.

 

ACHTUNG:   Überforderung! 

Um Langeweile vorzubeugen ist es zwar empfehlenswert die Spielzeuge regelmäßig zu wechseln, doch kann Dein Baby von einem zu großen Angebot auch leicht überfordert sein. Präsentiere daher nicht alle Spielmöglichkeiten auf einmal und greife immer wieder auf bekanntes zurück, da sich Dein Kind freut, wenn es ein Lieblingsstück wiedererkennt.

 

➣ FÖRDERUNG DER SPRACHE

 

Obwohl es für die spätere Sprachentwicklung förderlich ist, "normal" mit Deinem Kind zu reden, statt in einen Babyslang zu verfallen, ist jetzt eine Zeit, in der Gebrabbel erlaubt ist. Nicht zuletzt sind Säuglinge in diesem Alter für jedes komische Geräusch dankbar und nutzen dieses als Anregung selbst aktiv zu werden. So hören einige Babys zunächst nur aufmerksam zu, während andere bereits ihre Stimmbänder prüfen und Lieblingsgeräusche entwickeln, die sie fleißig trainieren.  


Wichtige Termine im 2. Monat


Diese Produkte könnten

Dich jetzt interessieren:


Ideen für Spiel & Freizeit

  • Babygymnastik
  • Babymassage 
  • Babyschwimmen
  • PEKIP


Dein Baby im 3. Monat (9.-12. Lebenswoche)

Kopfumfang

38 - 40 cm

 

Wachstum 

ca. 3 - 4 cm

 

Gewicht im 3. Monat

~ 5.800 g Mädchen / ~ 6.400 g Jungen

 

Gewichtszunahme 

etwa 500 - 1.000 g

 

Kleidergröße

56 - 68

 

Schuhgröße 

15 - 16



Ernährung im 3. Monat

  • Muttermilch oder Pre-Milch

Entwicklung im 3. Monat

Die Sinne 

  • monotone Geräusche (Automotor, Staubsauger, etc.) sind beliebt

Die Motorik

  • kontrolliertere Bewegungen
  • stärkere Kopf- und Nackenmuskulatur
  • kräftigeres Strampeln
  • gezieltes Greifen

Die Sprache

  • Bilden und Erproben neuer Laute

Die Sozialen Bindungen

  • Gesichter werden auch aus der Entfernung erkannt

Förderung im 3. Monat

 

➣ SPIELZEUG

 

Mit dem 3. Monat werden immer mehr Spielzeuge für Dein Baby interessant. Bitte achte beim Kauf von Spielwaren jedoch immer auf die aktuelle Entwicklungsstufe Deines Kindes und ob das Spielzeug altersgerecht ist, damit Dein Kind vor Überforderung oder gar Unfällen geschützt ist. 

 

Förderspielzeug ab dem 3. Monat

  • Knisterbuch, Rassel... (Hören)
  • Holzfiguren, Tastbuch, Stofftier (Greifen)
  • Spielebogen (Hand-Augen-Koordination)

Auswahlkriterien von Spielzeug  

  • Achte auf gute Qualität (z.B. Material und Verarbeitung)
  • Führe stets eine Krabbeldecke mit,
    um eine saubere Spielunterlage zu gewährleisten
  • Vermeide lose Kleinteile die verschluckt werden können (z.B. Knopfaugen) ➣ Erstickungsgefahr!
  • Prüfe die Möglichkeit der Reinigung für die Hygiene

TIPP:   Lieblinge im Doppelpack

Manchmal ist es eine gute Idee eine Zweitausführung des Lieblingsspielzeuges zu haben, falls ein geliebter Schatz verloren geht oder beschädigt wird. Dies kann den Verlustschmerz deutlich lindern.

 

➣ BABYKURSE

 

Keine Pflichtveranstaltungen

Das Angebot an Baby-Kursen ist groß und genauso umfangreich ist ihre Themenvielfalt. Wichtig ist hierbei, dass sich Babies auch ohne die Teilnahme an einem dieser Programme gut entwickeln. Nichtsdestotrotz sind sie ein guter Ort um Kontakt zu gleichgesinnten Eltern aufzunehmen und ein guter Anlass um sich intensiv mit seinem Kind zu beschäftigen.

 

Babymassage

Um ein Gefühl für den eigenen Körper zu entwickeln, sind Massagen und Streicheleinheiten eine willkommene Hilfestellung für Dein Baby. Diese helfen beim Entspannen und dabei Kontakt zu sich selbst aufzunehmen. In einem speziellen Kurs für Baby Massagen lernst Du, welche Berührungen Deinem Kind besonders gut tun.

 

PEKIP-Kurs 

Ab dem 3. Monat kannst Du Dich bei Interesse nach einem PEKIP-Kurs umsehen. In diesem lernst Du Bewegungsabläufe mit denen Du spielerisch die motorischen Fähigkeiten Deines Babys förderst. Das "Fahrradfahren" unterstützt beispielsweise die Kräftigung der Beinmuskulatur und wirkt entspannend.  


Wichtige Termine im 3. Monat

  • ab jetzt U4 Untersuchung
    (3. bis 4. Lebensmonat)
  • Empfängnisverhütung!
    ➣ 8-10 Wochen nach Geburt ist z.B. die Spirale möglich
  • spätestens jetzt
    Antrag auf Elterngeld stellen

Diese Produkte könnten

Dich jetzt interessieren:


Ideen für Spiel & Freizeit

  • Babytrainer
  • Rassel
  • Quietsche-Ente
  • Baden
  • Babymassage 
  • PEKIP


Dein Baby im 4. Monat (13.-16. Lebenswoche)

Kopfumfang

38 - 42 cm

 

Wachstum 

ca. 3 - 4 cm

 

Gewicht im 4. Monat

~ 6.400 g Mädchen / ~ 7.000 g Jungen

 

Gewichtszunahme

etwa 600 g

 

Kleidergröße

56 - 68

 

Schuhgröße 

15 - 16



Ernährung im 4. Monat

 

➣ MUTTERMILCH ODER PRE-MILCH

 

Im vierten Lebensmonat bieten sowohl Muttermilch als auch Pre-Nahrung viele Vorteile für die Entwicklung Deines Babys. So enthalten sie beispielsweise alle wichtigen Fette, Eiweiße, Mineralien und Vitamine, die für eine gesunde Ernährung notwendig sind. Zusätzlich belegen einige Studien, dass Muttermilch, oder auch Pre-Milch, für Kinder bis zum 6. Monat wesentlich besser verdaulich sind als Babybrei

 

➣ BEIKOST AB DEM 4. MONAT?

 

Obwohl bei den meisten Kindern der Verdauungstrakt bereits soweit entwickelt ist, dass Babynahrung vertragen werden kann und viele namentliche Hersteller die erste Gläschenkost schon ab dem vierten Monat anbieten, ist es empfehlenswert mit der Umstellung auf Beikost noch einen Monat zu warten. Zwar spricht aus gesundheitlicher Sicht nichts gegen das Zufüttern, doch wird von Kinderärzten und Hebammen empfohlen erst nach dem vierten Monat zu starten.


Entwicklung im 4. Monat

Die Sinne 

  • Sehen ➣ bunte Farben werden interessant und Räumlichkeit wahrgenommen
  • Hören ➣ die Richtung von Geräuschen wird zunehmend besser erkannt
  • Tastsinn ➣ greifbare Dinge werden mit Händen und Mund erforscht

Die Motorik

  • verbesserte Hand-Augen-Koordination
  • erstes Drehen vom Bauch auf den Rücken möglich

Die Sprache

  • 1. Lallphase ➣ Kommunikation erfolgt nicht mehr nur über Schreie, sondern über einzelne Laute
  • der "Stimmklang" wird erkannt
  • Dein Baby versteht seinen Namen

Die Sozialen Bindungen

  • Blickkontakt wird ein wichtiges Kommunikationsmittel
  • das eigene Befinden wird durch Mimik, Laute und Schreien kommuniziert

➣ ZEIT FÜR SICH

 

Alleine!?

Frei nach dem Motto "Es kann nicht immer nur um Dich gehen!" entzieht Dir Dein Baby zunehmend seine Aufmerksamkeit. Stattdessen setzt es sich selbst in den Mittelpunkt des Geschehens und füllt die entstehenden Lücken mit Spuckwindel, Kuscheltier oder einfach nur seinen Händen. Diese geballte Konzentration ist allerdings sehr energieraubend, so dass sich Müdigkeit oder Hunger ziemlich abrupt einstellen können. Manche Kinder reagieren sogar recht ungehalten, wenn etwas mal nicht so funktioniert, wie sie es gerne hätten. Hier kann jetzt auch Langeweile eine Rolle spielen. Bring also ruhig mal ein neues Spielzeug auf den Plan!

 

TIPP:   Einfach mal raushalten!
Die Phasen, in denen sich Dein Kind mit sich selbst beschäftigt, sollten möglichst nicht unterbrochen werden. So lernt das Kleine schon jetzt die Voraussetzungen um im Kleinkindalter alleine spielen zu können. 

 

➣ BEKANNTE GESICHTER

 

Dich kenne ich doch! 

In den ersten Wochen ist es einem Baby relativ egal, wer es auf dem Arm hält. Ab dem vierten Monat kann sich dies allerdings ändern, denn Dein Kind entwickelt langsam ein Verständnis für vertraute Personen und jene die es nicht sind. Wundere Dich also nicht wenn es bei entfernten Tanten oder Bekannten etwas zurückhaltend reagiert.


Förderung im 4. Monat

 

➣ FÖRDERUNG DES GEHÖRS

 

Alles was Krach macht ist gut

Um das Hörvermögen des Säuglings zu schulen, ist es sinnvoll viel mit Deinem Baby zu sprechen. Besonders willkommen ist jetzt alles was Geräusche macht, wie Rasseln, Glöckchen oder auch nur eine knisternde Papiertüte.

 

ACHTUNG:   Erstickungsgefahr!

Denke bei der Vergabe von Spielzeug aber immer daran, dass Dein Kind Dinge nicht nur mit den Händen, sondern vermehrt mit dem Mund erkundet. Bei zu kleinen Gegenständen droht beim Verschlucken Erstickungsgefahr! 

 

➣ FÖRDERUNG DER MOTORIK

 

Hin und her, das ist nicht schwer

Um die Beweglichkeit des Säuglings zu trainieren, eignen sich einfache Bewegungsspiele, wie das Drehen von der Rücken- in die Bauchlage und zurück. Wer mehr tun möchte kann einen speziellen Bewegungskurs für Babys belegen, in dem gezielte Übungen unterrichtet werden. 

 

ACHTUNG:   Überforderung!  

Um Langeweile vorzubeugen ist es zwar empfehlenswert die Spielzeuge regelmäßig zu wechseln, doch kann Dein Baby von einem zu großen Angebot auch leicht überfordert sein. Präsentiere daher nicht alle Spielmöglichkeiten auf einmal und greife immer wieder auf bekanntes zurück, da sich Dein Kind freut, wenn es ein Lieblingsstück wiedererkennt.

 

➣ FÖRDERUNG DER SPRACHE

 

Jo Baby, jo!  

Obwohl es für die spätere Sprachentwicklung förderlich ist, "normal" mit Deinem Kind zu reden, statt in einen Babyslang zu verfallen, ist jetzt eine Zeit, in der Gebrabbel erlaubt ist. Nicht zuletzt sind Säuglinge in diesem Alter für jedes komische Geräusch dankbar und nutzen dieses als Anregung selbst aktiv zu werden. So hören einige Babys zunächst nur aufmerksam zu, während andere bereits ihre Stimmbänder prüfen und Lieblingsgeräusche entwickeln, die sie fleißig trainieren.  


Wichtige Termine im 4. Monat


Diese Produkte könnten

Dich jetzt interessieren:


Ideen für Spiel & Freizeit

  • Babygymnastik
  • Babymassage 
  • Babyschwimmen
  • PEKIP